Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

Die Klingen

Kunimasa anumaru Meditationsklinge


Dr. Toshihiko Yamama ist Direktor der Yamawa-Klinik in der Saga Präfektur  auf Kyushu. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit alternativen Heilmethoden wie z. B. Akupunktur und der stimulierenden Wirkung von Energieströmen. Dabei fand er heraus, dass das japanische Schwert hilft, die Bioenergie "ki" zu aktivieren.

Seiner Hypothese nach strahlt eine Klinge die besonders oft gefaltet wurde die stärkste Energie ab. Als Erklärung fügt er an, dass die Arbeit des Schwertschmiedes, seine Konzentration, ja gar ein Teil seiner Persönlichkeit sich während des Schmiedens und Härtens auf die Klinge überträgt. Diese Energie strahlt besonders von der Spitze aus und überträgt sich auf denjenigen, der die Klinge in den Händen hält.

Dr. Yamama hat zahlreiche Studenten welche er im Hinblick auf das „Ki“ unterrichtet. Umfangreiche Test haben gezeigt, dass diese Klinge auch andere Menschen unterstützt das „Ki“ zu finden, aufzunehmen respektive zu nutzen.

Er ließ sich eine Meditations-Klingei von Meister Kunimasa schmieden, welches er anunmaru nannte. Dies bedeutet so viel wie Anfang und Ende und steht für Ying und Yang oder auch für Alpha und Omega.

Mit dieser Klinge berührt er Patienten an den Meditationspunkten und den Chakren und hat dabei sehr gute Ergebnisse erzielt.

Inzwischen schmiedete Meister Kunimasa diese Art von Klinge für Menschen die sich dem Fluss des „Ki“ öffnen und Meditation praktizieren. Die Montierung besteht komplett aus Magnolienholz, damit kein anderes Metall den Energiefluss beeinflusst.
 

anumaru wakizashi:                nagasa:    38,6 cm

                                                Klingenpolitur durch Meister Sakamoto Yoji

                                                habaki und shirasaya von Meister Kuwano Toshiro

                                                tonbo-makie in Goldlack auf der saya


Übersetzung der soejo (Urkunde) von Meister Kunimasa Matsuba

wakizashi (わきざし)

mei:     Nisshû Kunimasa saku - gefertigt von Kunimasa, wohnhaft in der Provinz Hyûga
            Ban’yû Aigo (萬有愛護) - zum Schutze aller Dinge und allen Lebens
            Heisei nijûhachinen haru - Frühling des Jahres Heisei 28 (= 2016)
        
Dieses Schwert wurde von mir für Meditationszwecke des Qigong (jap. kikô) angefertigt auf dass es die Strömungen des Chi im Körper bei der Anwendung ungehindert fließen lässt. Die Klinge ist in suguha gehalten, ein stilistischer Ansatz, den ich eher selten verwende, und so handelt es sich hier wahrlich um eine einzigartige Arbeit.

Heisei nijûhachinen minazuki [Juni 2016]                       Matsuba Kunimasa

 

>> zur Übersicht <<

Shinsakuto – von Meister Kunimasa
Die Beschreibungen und Bilder dienen als Beispiele. Jedes tanto,wakizashi und katana ist einmalig! Bitte fragen Sie uns, welche Kunimasa Klingen
sich z. Zt. in der Galerie befinden. Wir senden Ihnen umgehend Informationen und helfen Ihnen, Ihr persönliches Meisterwerk zu finden
.