Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

Katana / Wakizashi / Tanto


Tada Masanori Katana

Februar 1863

 



mei:                 geschmiedet von Tada Masanori, Lehnsmann der Provinz Mimasaka / ein Tag im zweiten Monat des dritten Jahres
                       Bunkyû (1863), getestet an einer geschmiedeten Eisenstange


nagasa:           76,9 cm

Zertifikat:          NBTHK hozon-tôken / Juni 2006

shinogi-zukuri – torri-zori – iori-mune – o-kissaki

breite mihaba – kräftige Klinge / ausdrucksstarkes itame hada
hamon gunome choji madare in nioi mit nie / breites habuchi viele ashi und chikei

boshi midare komi mit sunagashi
nakago ubu, kurijiri, kesho yasurime, zwei originale mekugi ana

Diese lange Klinge mit Ihrer breiten mihaba und der kräftigen kasane ist eine beeindruckende Erscheinung.

Der Stahl ist exzellent geschmiedet und zeigt sich dank bester Klingenpolitur in beeindruckender Weise.
Diese Klinge wurde kurz vor dem Sturz des Tokugawa Shoguns als hervorragende Waffe geschmiedet. Durch die hohe Qualität ist sie gleichzeitig
ein Meisterwerk der Schmiedekunst!
 

Koshirae des Tada Masanori Katana


Es handelt sich um das originale koshirae aus der Entstehungszeit der Tada Masanori Klinge.

Die saya in schwarzem urushi-Lack ist in ishime lackiert, welches wie eine Lederoberfläche erscheint.
Koiguchi, kurigata und kojiri aus Büffelhorn sind schwarz glänzend lackiert.
Passend zur nakago der Klinge ist auch auf der saya der erfolgreich durchgeführte Schnitttest in kanji in rotem Lack vermerkt.

Der lange tsuka ist mit schwarzer same belegt und mit schwarzem Leder tsuka-ito gewickelt.

Das fuchi in Silber zeigt ein mon auf hohen Meereswellen. Das Motiv sind zwei Federn in reinem Gold. Hohe Meereswellen zieren gleichfalls das eiserne kashira.

Klassisch und beeindruckend sind die kräftigen, goldenen shishi menuki, die perfekt den kräftigen tsuka schmücken.

Die eiserne tsuba in mokko-gata zeigt die berühmte Szene der shishi-Prüfung am hohen Felsen. Die Details sind in Silber, Kupfer und Gold ausgeführt.

 

Tada Masanori


Tada Masanori war der zweite Sohn von Tada Masatoshi, einem samurai des Tsuyama-Lehens der Provinz Mimasaka und Schüler Hosokawa Masayoshis).

Er wurde am achten Tag des dritten Monats Kôka drei (1846) geboren, und war wie sein Vater ein Gefolgsmann des Tsuyama-Lehens, der nebenbei Schwerter schmiedete.

Masatoshi – mit bürgerlichem Vornamen „Shirô´emon“ – war wiederum der Sohn von Tada Saburôzaemon Kanetoshi, seineszeichens ebenfalls Vasall des Tsuyama-Lehens, der um die Perioden Bunka (文化, 1804-1818) und Bunsei (1818-1830) auch nebenher Schwerter schmiedete.

Masatoshi gelangte zu gewissem Ruhm als Schmied des Tsuyama-Lehens, und es ist überliefert, dass er selbst neun Schmiede ausgebildet hatte. Einer davon war der für das Kumamoto-Lehen arbeitende Schmied Nobukatsu (1797-1871), den er für einige Zeit nach Higo begleitete. Masatoshi starb im neunten Monat des ersten Jahres Genji (1864).

Klingen von Tada Masanori sind sehr selten.

- reserviert -

 

>> zur Übersicht <<
Dies sind Beispiele aus einem größeren Angebot an hochwertigen, historischen Klingen in der japanischen-schwert-galerie.
Gerne offerieren wir Ihnen persönlich weitere katana, wakizashi und tanto. Preise auf Anfrage.