Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

Katana / Wakizashi / Tanto


Kawachi Yasunaga wakizashi

Enpô (1673-1681)


mei:               Settsu-jū Fujiwara Yasunaga (Kawachi no kami) (Enpô koro)


nagasa:         50,2 cm            sori:             0,55 cm

motohaba:     2,95 cm            sakihaba:    1,9 cm


Zertifikat:      NBTHK hozon-tōken – Februar 2019
 

shinogi-zukuri – tori-sori – iori-mune – chu-kissaki 

jihada nashi-ji mit ko-mokume, masame hada im shinogi

hamon gunome midare einen hohen notare bildend

starke und klare nie   /   boshi ichimai

nakago ubu, iriyama-gata, kesho yasurime, ein mekugi-ana
 

Yasunagas Vorname war „Hachizaemon“. Er gehörte der Ishidō-Schule an und kam ursprünglich aus der Provinz Kii, ging dann aber nach Ōsaka. Deshalb fällt er in die sogenannte Gruppe der „Ōsaka-Ishidō“ Schmiede.

Vermutlich bestand eine gewisse Verbindung zu Bitchū no Kami Yasuhiro. Zudem war er der Meister von Tatara Nagayuki. Später in seiner Karriere ging er nach Shinjō in die Provinz Dewa.

Die Klinge überzeugt durch ihren exzellente Schmiedung mit dem feinen nashi-ko-mokume jihada, den klaren nie und natürlich der ausdrucksstarken hamon, bei der sich gunome-midare zu einem wunderschönen notare erhebt.

Zudem sind die Erhaltung und die Klingenpolitur perfekt.

Die Klinge besitzt ein Gold-habaki mit dem Motiv von hohen Wellen.

Über heller same befindet sich schwarzes Seiden-tsuka-ito. Der urushi-Lack windet sich spiralförmig in schwarz und dunkelbraun um die saya. Geschmackvoll ergänzen drei Blätter als mon (Familienwappen) die Lackarbeit.  

Die tsuba ist eine Higo-Arbei aus dem Ende der Edo-Periode. Die eiserne Platte ist mit einem Silberrand umlegt. Das Motiv bilden namako-sukashi (Seegurken im Schattenriss).

Fuchi-kashira und kojiri in Silber zeigen fein graviert hohe Wellen. Das allegorische Motiv des Affen mit dem Pferd an der Leine bildet die menuki. Es ist ein kogatna (Beimesser) mit einem kozuka montiert. Auf dem kozuka aus Silber ist kunstvoll eine Pinie graviert.   

Dies ist das originale koshirae des Yasunaga wakizashi. Es ist von hoher Qualität und sehr gut erhalten.

>> zur Übersicht <<
Dies ist ein Beispiel aus einem wesentlich größeren Angebot an hochwertigen, historischen Klingen in der
japanischen-schwert-galerie. Gerne offerieren wir Ihnen persönlich weitere Katana, Wakizashi und Tanto.
Preise auf Anfrage.