Der Meister

日 本 刀 魂 是 即 人 頼 至 乃 精 神 也
Reinheit und Tugend sind die Seele des japanischen Schwertes
 

Ein Schwertschmied genießt in Japan hohes Ansehen. Die Ausbildung dauert viele Jahre. Nur ein von der japanischen Regierung lizenzierter  katana-kaji hat das Recht shinsakuto (neue Schwerter) herzustellen. Er darf im Monat maximal zwei Langschwerter katana oder drei Kurzschwerter wakizashi schmieden.

Matsuba1.jpg

Wir bieten exklusiv in Europa die Klingen von Meister-Schwertschmied Kunimasa Matsuba an.
Er ist Jahrgang 1959 und lebt im Süden Japans auf Kyushu in der Stadt Hyuga. Er wude mehrfach bei den wichtigisten Schmiedewettbewerben ausgezeichnet und zählt heute zu Japans absoluten Top katana-kaji. Diese Laufbahn wurde mit dem Titel Mukansa in 2014 gekrönt.

Neben seiner Arbeit als Schwertschmied praktiziert Meister Matsuba mit vollem Einsatz aikido und kenjutsu. Zudem hält er Vorträge an Schulen und Universitäten über seine Arbeit, die Kampfkunst und die damit verbundene Lebensphilosophie.

Matsuba2.jpg

Sein kenjutsu hat ihren Ursprung in der jiki-shinkage-ryu. Seiner Meinung nach sollte ein Schwertschmied im Umgang mit den Klingen vertraut sein, damit er die spezifischen Anforderungen kennt und in seiner Arbeit berücksichtigen kann.

Eben diese Verbindung - von Meisterschmied und Kenjutsu-Meister - lässt die besten Klingen entstehen.

Meister Kunimasa Matsuba liebt seine Arbeit. Für ihn ist das Schwertschmieden mehr als ein Beruf, es ist
vielmehr sein Lebensweg. Er sagt: „Jede neue Klinge ist die Herausforderung meinen Körper, Geist und
Können so einzubringen, dass ein Meisterwerk entsteht“.

Inzwischen besteht eine tiefe Verbundenheit zwischen Meister Kunimasa Matsuba und unserem Hause.
Somit ist es auch unseren Kunden möglich, den Meister persönlich kennen zu lernen. Sei es bei einer
unserer Veranstaltungen oder in unsererer Galerie.